Dienstag, 2. Dezember 2014

Regenbogenröckli

Bei uns startet zur Vorweihnachtszeit auch die Geburtstagssaison. Von November bis Februar haben so ziemlich alle Freundinnen meiner Tochter - und natürlich auch sie selbst - Geburtstag. Und da ich vor zwei Jahren damit angefangen habe, auch Selbstgenähtes zu verschenken, wünschen sich die Meisten jedes Jahr wieder so ein Einzelstück. Auf der einen Seite freut mich das ungemein - auch weil die Damen ihre Schmuckstücke ganz begeistert im Kindergarten anziehen und so oft zeigen wie es nur geht - andererseits stellt es inzwischen wirklich eine gewisse Herausforderung dar, alles unter einen Hut zu bekommen. Naja... ich bin ehrlich: die Freude überwiegt! :-D

Zum Auftakt dieses Jahr gibt es ein Regenbogenröckli in Größe 128, das ebenfalls bereits gestern im Kindergarten ausgeführt wurde.




Idee und Farbverlauf stammen von meiner Regenbogencato, die ich euch letzte Woche gezeigt habe. Unten kam noch ein Feston (heißt das so?) dran, der das schlichte Jerseyröckli enorm aufhübscht, wie ich finde.

Elin hat probegetragen, wobei die 128 noch ne Weile hin ist... naja, zumindest ist der Rock nicht gleich bis zu den Knöcheln gerutscht. ;-)



Das Unterhemd und die nackten Beine mussten sein... meine Tochter besteht darauf, dass das ein Sommerrock ist. *lach* Die Beschenkte hat ihn gestern allerdings auch mit Strumpfhose und Pulli getragen... geht also auch problemlos.


Ich habe am Saum erstmals einen meiner Zierstiche verwendet und bin teilweise etwas unzufrieden. Wie macht ihr das denn, dass sich die Muster bei dehnbaren Stoffen nicht verschieben? Hier mal ein Bild dazu:



Seht ihr, was ich meine? Mal sind die Blätter näher beieinander, mal weiter auseinander... und ich habe wirklich nicht gezogen beim Nähen. Irgendwelche Tipps?

BG Yvonne

Schnitt: Kinderröckli von Schnabelina in 128
Stoffe: Michas Stoffecke, Feston vom örtlichen Stoffhändler
Verlinkt: Kiddikram, Meitlisache und Creadienstag

Kommentare:

  1. Liebe Yvonne,

    Der Rock ist ja bezaubernd, besonders mit der Spitze unten (oder wie sich das nennt)!
    Der Schnitt ist so schön wandelbar und sitzt immer toll.
    Ich freue mich eine Runde über das große Kompliment mit, schön, wenn Sachen so gut ankommen!
    Und zum Zierstich, die mache ich wegen dem zeitlichen Aufwand seltener. Aber seit kurzen lege ich Streifen vom ausreißbaren Vlies drunter und verringere den Füßchendruck, damit wird es eigentlich recht gleichmäßig.

    Einen schönen Dienstag und herzliche Grüße
    Janin

    AntwortenLöschen
  2. Also der Rock sieht ja echt spitze aus. Den würde ich auch als Erwachsene tragen :)
    LG, Patricia :)

    AntwortenLöschen
  3. Ein ganz süßer rock.ich mag ja gerne Pünktchen und Regenbogen ist toll.würde ich auch nur ausführen wollen.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen