Mittwoch, 11. Februar 2015

Shelly

Kennt ihr das auch? Man sieht auf diversen Linkparties ein Schnittmuster in was weiß ich wie vielen Designbeispielen und denkt sich sofort: "Das ist mein Schnitt!" Er wird direkt gekauft, säuberlich im richtigen Ordner (SM - Oberbekleidung Damen - Oberteile) abgelegt und da versauert er dann...

Keine Ahnung wieso das manchmal so ist. Mir ging es auf jeden Fall so mit Shelly. Letzte Woche habe ich sie aber wiederentdeckt und mich drangesetzt. Genäht habe ich erst mal ein Probeteil... bei Oberteilen bin ich extrem pingelig was die Passform angeht. Ich finde echt nix schlimmer, als wenn Frauen völlig unförmige Säcke an sich hängen haben (am besten auch noch in irgendwelchen schreienden Mustern); Hauptsache man sieht, es ist selbstgemacht. *kopfschüttel*

Also wie gesagt: ein Probeteil. Vor allem deshalb, weil mein Mann dieses Muster überhaupt nicht erwachsenentauglich findet. Er meinte, ich sähe aus wie ein Fisch! :-D
Naja, ich mag das Teil und werde es einfach anziehen, wenn er sowieso den ganzen Tag arbeitet. Ich habe übrigens ausnahmsweise mal nichts verändert. Alles Original Größe M. Vielleicht mache ich die Ärmelbündchen das nächste Mal etwas enger, der Jersey ist doch sehr dehnbar.


Die Passform sagt mir zu und ich denke, das könnte wirklich ein guter Basisschnitt für mich sein. Allein die mitgelieferten Variationsmöglichkeiten bieten ja schon viel: Maxikragen, großer Ausschnitt, lange/kurze Ärmel, Saumbund oder nicht etc.


Ich fühle mich wohl als überdimensionaler Fisch. *lol*


Übrigens bin ich fast festgefroren in den fünf Minuten, die wir uns für das "Shooting" genommen haben in unserem winterlichen Garten. Schnee haben wir hier ja leider nicht, aber kalt war's auf jeden Fall. *brrr*


Naja, jetzt wird's ja schon wieder wärmer. Mal sehen, was die anderen Damen heute vorstellen. Vielleicht ist ja wieder so eine schöne Inspiration dabei.

BG Yvonne

Schnitt: Shelly von Jolijou
Stoffe: Michas
Verlinkt: MMM

Kommentare:

  1. Deine Shelly gefällt mir sehr. Die Farben sind toll und dazu noch die passenden Schuhe 😉 Ich sollte das SM auch mal ausprobieren.
    Schönen Tag weiterhin
    Miriam

    AntwortenLöschen
  2. Ein hübscher Fisch bist du, mit passenden Nassschuhen ;-).

    AntwortenLöschen
  3. Ein wirklich schöner Fisch, ähhh Shelly ;)
    Der Schnitt sitzt wirklich ausgezeichnet bei dir!

    Liebe Grüße von Frau Hauptstadtmonster

    AntwortenLöschen
  4. Lach, ja das kenn ich auch mit den Schnitten! Ich hab schon ganz viele SM bei mir liegen, auch schon ausgedruckt, aber irgendwie denk ich dann, mh, der richtige Stoff fehlt mir noch oder oder! Irgendwie geht's dann einfach nicht vorwärts. Und da sind soooo viele schöne dabei. :-(

    Die Shelly steht bisher noch auf meiner Wunschliste, ein Glück sonst wäre es wahrscheinlich aktuell das nächste SM was in der Ecke liegt. ;-)

    LG Schnittchen

    AntwortenLöschen
  5. Ja, das Problem mit den Schnitten. Ich habe mir angewöhnt, bevor ich mir einen neuen Schnitt kaufen möchte, erst einmal in meinen Schnittordnern nachzuschauen. Denn es ist mir jetzt zum 2!!!! Mal passiert, dass ich mir einen Schnitt gekauft habe, den ich schon hatte (Sogar schon in meiner Größe rauskopiertt!!! Grrrr), sehr Ärgerlich). Aber ich kann Deinem Mann überhaupt nicht recht geben; das sieht absolut "Erwachsenentauglich" aus! Tolle Farben, die Dir super gut stehen. Allerdings würde ich das Ärmelbündchen enger machen.
    LG Epilele

    AntwortenLöschen
  6. Auf Fisch wäre ich jetzt nicht gleich gekommen, aber ja, wenn man genauer hinsieht :-)
    Ich finde Deine Shelly sehr schön und das Shirt steht Dir.
    VG
    Blimi

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde den Stoff toll :). Und wäre nun auch nicht selbst auf "sieht aus wie ein Fisch" gekommen ;). Die Farben stehen dir richtig gut und ich mag die Shelly auch sehr gerne. Normal geht es mir mit vielen Schnitten so wie Dir mit der Shelly, nur genau diesen Schnitt habe ich tatsächlich sofort genäht. Und dann in kürzester Zeit gleich 3 Mal, was noch viel ungewöhnlicher für mich ist. Viel Spaß mit deiner. Liebe Grüße, Tini

    AntwortenLöschen